Alltagstest – Samsung W300 Outdoor HD Kamera

Alltagstest – Samsung W300 Outdoor HD Kamera

28. September 2012 1 Von Steve
Geschätzte Lesezeit: 8 minutes

 

Der Urlaub ist zu Ende die Samsung W300 noch lange nicht. Wie schon vorangekündigt folgt nun der Testbericht über die Samsung HMX-W300 Outdoor HD Kamera.

Mit der Samsung W300 Outdoor HD Kamera im Gepäck ging es für unseren Testkandidaten Josef T. ab ans Rote Meer. Vor wenigen Wochen – ebenfalls am roten Meer getestet, die Olympus TG 820, musste auch die Samsung W300 zeigen was sie im badewannenwarmen Wasser so drauf hat.

Josef T.: Normal fotografiere ich lieber mit einer Spiegelreflexkamera, filmen ist ein mühseliges und oft mit mehreren Stunden verbundenes Hobby. Diese W300 hat mir aber so gut gefallen das ich damit gerne die Unterwasserwelt erforscht habe. Selbst an Land bei  perfektem Sonnenschein wurden die Bilder trotz der nur 5 Millionen Pixel der Samsung W300 erstaunlich gut. Unter Wasser war der Sonnenstand verantwortlich ob die Aufnahme gelingt oder es ab in den Papierkorb hieß. Es war schnell klar diese HD Kamera ist mehr für das Filmen und nicht zum fotografieren gedacht. Lest selbst wie sich die Samsung W300 bei einem Neo-Filmkünstler angestellt hat

 

Unboxing

Die W300 ist dieselbe wie die W350 nur bringt diese keinen Schwimmschutz und keine Klettergurthalterung mit. Ein Stativgewinde haben bei Kameras integriert.

Samsung W300 - smartcamnews.eu

Handling

Die Kamera erinnert mehr an ein alten iPod oder einem großen Walkman der frühen 90iger. Das gesamte Gehäuse besteht aus Hart-Kunststoff, die Seitenteile und die Ummantelung ist mit einem Gummischutz versehen. Damit ist die Samsung W300 für Stürze aus einer Höhe von 2 Metern und einer Tauchtiefe von 5 Metern bestens gerüstet.

 

Samsung W300 - smartcamnews.eu

 

Die Bedienung geht sehr einfach von der Hand. Einschalten – Aufnahme drücken und los geht es. Die Einfachheit der Menüführung erinnert sehr an die ersten Nokia Handy. Da bei der Samsung W300 das HD filmen im Vordergrund steht ist auch immer als erstes die Videofunktion aktiv, bei nochmaligen aktivieren wechselt es in den Kameramodus. Erkennbar im Display durch das wechseln von 16:9 Video ins 4:3 Fotoformat. Alle Verschlüsse sind durch extra Dichtungen und mit einem Schnappmechanismus verriegelt, ein versehentliches Öffnen ist daher nicht möglich. Mit den Abmessungen von 60 x 112 x 17,8 mm und einem Schwimmgewicht inklusive Akku von 137 Gramm ist diese Kamera stets gerne bei sämtlichen Aktivitäten im, am und unter Wasser dabei.

Samsung W300 - smartcamnews.eu

Geladen, aber auch der Datenaustausch erfolgt durch den integrierten USB Stecker der sich auf der Unterseite der Kamera befindet. Damit ist eine maximale Einsatzdauer von 120 Minuten möglich.

Gespeichert werden die Videos und Bilder auf einer Micro SD Karte, möglich bis 32 GB SDHC, diese zu entnehmen und direkt die Daten auf den PC zu kopieren ist allerdings einfacher. Ein Mini HDMI Ausgang darf bei einer UW-HD Videokamera nicht fehlen. Das Display  mit einer Größe von 2,3 Zoll löst mit 230.000 Pixel auf.

Frontansicht

Samsung W300 - smartcamnews.eu

Micro SD, Reset Taste, Mini HDMI

Samsung W300 - smartcamnews.eu

USB Ladesteckeranschluss

 Samsung W300 - smartcamnews.eu

Video

  • Format Videoaufnahme: H.264
  • Qualität der Videoaufnahmen: Superfine
  • NTSC: Full HD (1.920 x 1.080 325p), HD (1.280 x 720 25p)

Bilder

  • BSI CMOS-Bildsensor
  • Sensorgröße: 1/3,2″
  • 5 Megapixel (effektive Pixel: 4,32 Megapixel)

 

Software

Die W300 liefert ein paar nette Filter mit um sich seiner eigenen Aufnahmesituation anzupassen. Dank der intelligenten Automatik erkennt diese meist die richtige Szene, selbst ein Aqua Modus ist mit dabei. Mit einem leichten Weitwinkel und einer Blende von F2,2 ausgestatteten Kameralinse sind gute Aufnahmen garantiert. Beim Zoom kann man nur auf einen 3-fach digitalen zurückgreifen, dieser im Wasser so oder so selten zum Einsatz kommt.

Im grellen Sonnenlicht, unter Wasser und auf sandigem Boden hat die W300 so ihre Schwierigkeiten. Bei gutem Licht sind die Bilder sehr knackig gezeichnet, neigen meist dazu etwas zu hell abgelichtet zu werden. Am PC zu Hause kann dies leicht per geeignete Bildverwaltungssoftware reduziert werden. Ein dickes Plus erhält die W300 beim filmen, hier weiß die Kamera was sie tut. Videoschärfe, Ton und Farbwiedergabe sind für diese Preisklasse wirklich gut.

Die W300 ist eine schnappschusstaugliche filmende HD Cam. Die nach kurzer Eingewöhnung sich wie von selbst bedient. Sehr interessant fanden wir den Favoritenmodus. Der ermöglicht es einem seine Lieblingsszene im Video zu markieren um diese beim Vorzeigen schneller zu finden. Dabei wird das bestehende Video nicht beschnitten, sondern nur eine Markierung gesetzt. Bei Bedarf ist so ein schneller Zugriff im Fotoalbum auf die markierte Szene möglich. Die Software Smart Background Music BGM 2 synchronisiert laut Samsung außerdem Musikstücke passend zu den Bildern.

Diese Funktion wurde gerne abends beim gemütlichen zusammen sitzen an der Strandbar vorgeführt um eindrucksvoll die neuesten Errungenschaften zu  präsentieren. Die Leichtigkeit und dieses selbsterklärende Menü lässt die W300 zu einer wahren Outdoor HD Kamera für alle Hoppyfilmer im Urlaub werden.

Der optional erhältliche Schwimmreifen lässt die Samsung W300 auch ohne fremde Hilfe im Wasser treiben. Jetzt kannst auch du Regisseur, Kameramann und Schauspieler in einer Person sein. Wer gerne nur den Regisseur von sich preis gibt, dem empfehlen wir hierfür die Kamera – Schwimmschlaufe die man sich nur um das Handgelenk binden muss. Schon ist die Kamera sicher von ungewolltem Abtreiben in die unendlichen Weiten des Meeres.

Werbefoto

Werbebild - Samsung W300 - smartcamnews.eu

Nach so viel Technik hieß es rein ins nasse Vergnügen. Wir ließen die Kamera nicht aus der Hand. Ein paar Bilder und Videos haben wir beim ersten Testen so gänzlich vergeigt. Kaum waren wir im Einklang mit der Meeresströmung und ließen die Kamera im Automatikmodus laufen, gelangen uns wirklich gute Bilder und Videos. Die W300 ist wie geschaffen für HD Videos. Als Brillenträger hat man wenn man auf die Linsen verzichtet so sein nachsehen beim schnorcheln. Zwar ist die Lesbarkeit am Display auch im Wasser sehr gut. Die kleinen Symbole am Displayrand sind nicht mehr gut erkennbar. Hier sollte man immer auf die Automatik und den Aqua Modus setzen. Bilder und Videobeispiele könnt Ihr nun hier sehen. (ACDsee Pro 5)

Samsung W300 unter Wasserbilder – Serie (original)

Samsung W300 - smartcamnews.eu

Samsung W300 - smartcamnews.eu

SAM W300 - smartcamnews.eu

Samsung W300 HD Video im Wasser (Original & bearbeitet)

YouTube Preview Image

YouTube Preview Image

genau hin hören – der Fisch knabbert an der Kamera.

YouTube Preview Image

Fazit

Josef T.: Es machte riesen Spaß mit der W300 unterwegs zu sein. Wir ließen bis auf ein paar Mal die Spiegelreflex im Zimmer und machten alle Urlaubsbilder rund um den Club mit der Samsung.

Die Bilder/Videos sind alle in maximal 2 Meter Tiefe entstanden. Selbst für meine Frau war es eine Freude mit der Kamera zu hantieren. Wir  wurden immer sehr beobachtet.

Die USB-Ladefunktion findet überall einen Anschluss-so ist die Kamera auch innerhalb von nur 1,5 Stunden wieder Einsatzbereit. Ein kurzes abduschen nach jedem Badeausflug mit klaren Wasser ist zu empfehlen. Die Bedienung, aber auch die Schnelligkeit lässt wirklich keinen Schnappschuss- nun in HD Video-mehr entgehen. Die Bilder sind im Tageslicht und als Erinnerungsbild selbst auf Druck bis A5 sehr gut. Die Videos sind am Full-HD TV ein Genuss. Die Tonqualität hat uns wirklich überrascht. Selbst wenn viele Smartphones heutzutage schon mehrere Megapixel bei der Kamera und auch in HD Video filmen können sind sie allesamt ohne zusätzliches Gehäuse nicht Stoß-, Wasser- und Staubdicht. Für einen Preis ab € 200.- erhält man eine echte Spaß HD Kamera mit Option auf Fotografie, in den Farben Rot, Schwarz und Orange.

Ein Dank geht an Samsung für das zur Verfügung stellen der Samsung W300 und an Hr. Josef T. der trotz Urlaub am Roten Meer für uns getestet hat.

Josef T.: Jetzt haben wir jeden Tag ein Aquarium mit den Highlights des roten Meeres wie Rochen, Rotfeuerfisch und bunten Korallen in unserem Wohnzimmer am heimischen TV.

Quelle: Samsung &  Twylah

 

Print Friendly, PDF & Email