Sony WX350 – klein aber oho!

Sony WX350 – klein aber oho!

26. Juni 2014 0 Von Carina Kljma
Geschätzte Lesezeit: 5 minutes

Sony hat mit dem Nachfolgermodell der WX200, die wir bereits getestet haben, wieder eine sehr schöne Kamera auf den Markt gebracht, die durch viele kleine Extras begeistert, die WX350 – aber lest selbst!

Unboxing

Neben der Kamera findet man in der Verpackung noch eine Bedienungsanleitung (heutzutage ganz ungewohnt noch in allen Sprachen, meist findet man maximal einen Quick-Guide), Ladegerät, Akku und Handschlaufe.

Unboxing - Sony WX350 - Pocket Kamera - SmartCamNews

Unboxing – Sony WX350 – Pocket Kamera – SmartCamNews

Handling

Normalerweise nutze ich meine Spiegelreflex von Nikon und hatte schon seit Jahren keine so kleine und kompakte Kamera mehr in der Hand. Ich war gespannt, was die „Kleine“ zu bieten hat und freute mich sehr auf meinen ersten Kameratest.

Wie gesagt, die „Kleine“, mit einer Größe von 9,6 cm x 5,5 cm x 2,6 cm und einem Gewicht von ca. 165 g, ist die Kamera perfekt für unterwegs. In der Tasche kaum spürbar, sogar in mancher Hosentasche findet sie Platz und ist somit während des Städtetrips oder bei einer Wanderung im Nu einsatzbereit. Trotz der geringen Größe gibt es bei der Bedienung der Sony WX350 keine Probleme. Die Tasten sind sehr gut platziert und auch die Finger sind nicht vor der Linse oder dem Blitz, wenn man ein bisschen aufpasst.

Die Kamera bietet einen 20fachen Zoom und mit dem CMOS Sensor sind ca. 18,2 Mio. Pixel möglich. Das Objektiv hat eine Brennweite von 4,3 – 86,00 mm.

Das LCD-Display der Sony WX350 hat eine Größe von 3“, 460.800 Pixel und die Helligkeit ist in 5 Stufen regelbar.

Display - Sony WX350 - Pocket Kamera - SmartCamNews

Display – Sony WX350 – Pocket Kamera – SmartCamNews

Wie bereits der Vorgänger WX200, bietet auch die WX350 die Möglichkeit, die Kamera via Smartphone fernzusteuern bzw. die Übertragung der Bilder über NFC.

PlayMemories Mobile - Sony WX350 - Pocket Kamera - SmartCamNews

PlayMemories Mobile – Sony WX350 – Pocket Kamera – SmartCamNews

Ob als Fernauslöser oder für eine schnelle, drahtlose Übertragung – die App „Play Memories Mobile“ ist dafür die perfekte Lösung.

 

Auf der Unterseite der Kamera findet sich die Klappe, hinter der sich Akku und Speicherkarte verstecken und auf der Oberseite findet man einen Teil der Bedienelemente:

  • ON/OFF Button
  • Zoom
  • Steuerrad (diverse Modi zum Fotografieren, dazu gleich mehr)
Bedienelemente - Sony WX350 - Pocket Kamera - SmartCamNews

Bedienelemente – Sony WX350 – Pocket Kamera – SmartCamNews

Die Knöpfe sind, trotz meiner kleinen Hände, manchmal schwer zu bedienen, aber alles in allem handlebar.

Die Sony WX350 bietet in der Szenenwahl bietet folgende Einstellungsmöglichkeiten:

  • Porträt
  • Landschaft
  • Nachtszene
  • Handgeh. Bei Dämm. (Nachtaufnahme ohne Stativ)
  • Nachtaufnahme
  • Anti-Beweg.-Unsch.
  • Gegenlichtkorr. HDR
  • Tiere
  • Gourmet
  • Strand
  • Schnee
  • Feuerwerk
  • Soft Skin
  • Hohe Empfindlk.

Des Weiteren gibt es noch die Möglichkeit den Modus „intelligente Automatik“ bzw. „Überlegene Automatik“, „Programmautomatik“ und „iSchwenk-Panorama“ zu verwenden. Auch Serienbilder (bis zu 10 Bilder) sind mit der Kamera möglich. Somit hat man unzählige Möglichkeiten mit der „Kleinen“ und das Fotografieren macht richtig Spaß!

Wie bereits bei der WX200 haben wir auch dieses Mal wieder den Zoom bis an seine Grenzen gebracht – ich muss sagen, ich war sehr positiv überrascht.

kein Zoom - Sony WX350 - Pocket Kamera - SmartCamNews Zoom - Sony WX350 - Pocket Kamera - SmartCamNews

Einfach unglaublich, wie stark der Zoom der Kamera ist.

Das Fotografieren mit der Sony WX350 macht Spaß und ist auch für Anfänger einfach – fokussieren, abdrücken und betrachten! Die Kamera macht vieles alleine, im Großen und Ganzen reicht einfach drauf los fotografieren.

Lama - Sony WX350 - Pocket Kamera - SmartCamNews

Lama – Sony WX350 – Pocket Kamera – SmartCamNews

Landschaft - Sony WX350 - Pocket Kamera - SmartCamNews

Landschaft – Sony WX350 – Pocket Kamera – SmartCamNews

Eine sehr schöne Zusatzfunktion ist der „Schwenk-Panoramamodus“. Panorama-Modus einstellen, Auslöser drücken und in Pfeilrichtung die Kamera bewegen, eigentlich sagt die Kamera genau, was man machen soll! Heraus kommen sehr schöne Panoramabilder, nur manchmal ist der rechte Rand mit einem schwarzen Balken versehen, wie hier im Beispielbild. Mit einem einfachen Bearbeitungsprogramm lässt sich dieser aber entfernen.

Panorama - Sony WX350 - Pocket Kamera - SmartCamNews

Panorama – Sony WX350 – Pocket Kamera – SmartCamNews

Was bei mir nie fehlen darf sind Makroaufnahmen, mehr als die Hälfte meiner Aufnahmen im Urlaub oder Freizeit sind Makroaufnahmen von Blumen, Tieren, usw. Auch hier konnte mich die Sony WX350 überzeugen – seht selbst

Makro - Sony WX350 - Pocket Kamera - SmartCamNews

Makro – Sony WX350 – Pocket Kamera – SmartCamNews

Der Zoom und die automatische Umstellung auf den Makromodus funktioniert tadellos.

Auch ein häufiges Hindernis für Hobbyfotografen sind Gegenlichtaufnahmen. Mit der dementsprechend eingestellten Szene kommt dabei folgendes Bild heraus:

Foto Gegenlicht

Nicht optimal, aber besser als ohne Gegenlichtmodus.

 

Pro & Kontra

  • Handlich
  • WiFi
  • Display
  • Akku
  • Preis!!!
  • Gute Bildqualität
  • Serienaufnahme

 

  • Tastengröße

Fazit

Die Sony WX350 überzeugt mich auf ganzer Linie. Eine perfekte Kamera für die Handtasche, für den Städtetrip oder für die Wanderung. Schnappschüsse sind dank des Akkus damit unzählige möglich und für den unfassbar kleinen Preis von 209 € bekommt man sehr viel Qualität und Möglichkeiten geliefert.

 Quelle: Sony

Print Friendly, PDF & Email