Nikon 1 AW1 – eine Systemkamera taucht ab

Nikon 1 AW1 – eine Systemkamera taucht ab

12. Dezember 2013 0 Von Steve
Geschätzte Lesezeit: 14 minutes

Nikon hat es wieder mal geschafft, nach dem Erfolg der Nikon 1 V2 wir berichteten, kommt nun eine Outdoor-Systemkamera die es faustdick hinter den Ohren hat. Ob sich die Systemkamera gegen die Olympus TG-2 behaupten kann, wird sich im Outdoor-Extreme Test zeigen.

Für jeden Fotografen ist es fix, erstklassige Bilder bekommt man nur mit einer DSLR zu Stande. Wenn auch aktuelle Pocketkameras wie die Olympus TG-2 einem die Entscheidung beim Betrachten des Bildes echt schwer machen, Fotoknipse oder Semiprofi Kamera ist eine DSLR eben eine DSLR. So geht Nikon einen Schritt weiter und bringt aus beiden Welten das Beste zusammen, verpackt es noch in einem widerstandsfähigen Outdoor Gehäuse und da ist sie die Nikon 1AW1.

Unboxing

Die Nikon kommt recht schlicht daher, Kamera, Objektiv und Ladegerät mit Akku, Silikonfett für den O-Ring und Abschlusskappen für das Gehäuse und die Objektive. Mehr benötigt es auch nicht um mit der Nikon 1AW1 so gleich ins Abenteuer zu starten. Alles wirkt sehr hochwertig und robust.

Nikon 1 AW1 - Unboxing - smartcamnews

Nikon 1 AW1 – Unboxing – smartcamnews.eu

Handling

Eines fällt sofort auf, die Nikon 1 AW1 ist massiv, sehr massiv sogar und auch recht kopflastig. Der Body bringt alleine 356 Gramm auf die Waage, das Objektiv nochmals 182.

Das Objektiv will von einer Hand beim Fotografieren gestützt werden. Der Body der 1 AW1 ist wie auch das Objektiv aus Metall gefertigt, das erlaubt es so auch mal die Nikon härter ran zu nehmen. Das Objektiv ziert vorne rund um die Linse ein dicker Gummi, so ergibt die Kopflastigkeit auch seinen Sinn. Im Fall der Fälle fällt die Nikon 1 AW1 stets auf das Objetiv und nicht auf das Kameragehäuse oder das Display. Der Gummi schützt so vor einem unsanften Aufeinandertreffen von Kamera und Untergrund.

Nikon 1 AW1 - UW Objektiv - smartcamnews

Nikon 1 AW1 – UW Objektiv – smartcamnews.eu

Bei einem unerwarteten Abhandenkommen der Kamera beim Einstieg in den See knallte die Kamera direkt einen halben Meter unter Wasser gegen einen Stein. Mehr als ein paar kleine Gebrauchsspuren waren der Kamera aber nicht anzusehen. Funktionalität aber auch Dichtheit haben nicht darunter gelitten. Dabei war das Wasser nur 4 Grad warm, der Tauchgang stand erst noch bevor. 

Nikon 1 AW1 - der Sturz - smartcamnews

Nikon 1 AW1 – der Sturz – smartcamnews.eu

Die Verarbeitung ist fast ohne Gleichen. Bedenkt man dass diese Systemkamera wasserdicht und nicht nur spritzwassergeschützt ist wird einem klar warum diese Materialien gewählt wurden. Alle Öffnungen sind doppelt verriegelt und sind von einer dicken Gummilippe umzogen. Dahinter befinden sich der microHDMI das USB Ladeanschluss wie auch der Akku und die SD Karte.

Nikon 1 AW1 - HDMI und Strom - smartcamnews

Nikon 1 AW1 – HDMI und Strom – smartcamnews.eu

Auch beim Bajonettverschluss wurde an eine dicke O-Ring-Dichtung gedacht. So ist gewährleistet das bei ordnungsgemäßen Anbringen des UW-Objektives die Outdoorfähigkeit gewahrt bleibt. Die Entriegelung der Nikkor Objektive ist hier mit mehr Kraftaufwand zu tätigen da die Dichtungen sehr streng sitzen. Gut so.

Nikon 1 AW1 - O Ring Dichtung - smartcamnews.eu

Nikon 1 AW1 – O Ring Dichtung – smartcamnews.eu

Was die Kamera im Allgemeinen so interessant macht ist nicht dass sie eine weitere Systemkamera aus dem Hause Nikon ist sondern zumal sie die erste Systemkamera ist die man auch mit ins Wasser nehmen kann. Mit bis zu 15 Meter Tauchtiefe einer Fallhöhen-Akzeptanz von 2 Meter und Frostsicherheit bist -10 bis +40 Grad sind die Highlights der Nikon 1 AW1. Das UW-Objektiv ist als Standard schon beigelegt.

Sehr gut: Adapter und Objektiv-Ringe sind aus Metall und nicht aus Kunststoff. Das zeigt, dass auch hier Nikon keine Abstriche macht. Die Nikon AW1 gibt es in den Farben: Weiß, Silber und Schwarz.

Nikon 1 AW1 - Objektiv Bajonett - smartcamnews

Nikon 1 AW1 – Objektiv Bajonett – smartcamnews.eu

Ausstattung

Objektiv

Das 1 Nikkor AW 11 – 27,5 mm das dem Set beiliegt bietet 8 Linsen mit 6 Gruppen das 1 ED-Glas mit einer asphärischen Linse dies in Verbindung mit dem Schutzglas für hervorragenden Kontrast bei alltäglichen Aufnahmen sorgt.

Nikon 1 AW1 - Nikkor UW-Objektive - smartcamnews.eu

Nikon 1 AW1 – Nikkor UW-Objektive – smartcamnews.eu

Optional kann eine Fixbrennweite für die UW-Welt erworben werden. Das 1 Nikkor AW 10 ist aus 2 asphärische Linsen in 5 weitere Gruppen unterteilt die aus 6 Linsen bestehen und werden von einen vorangebrachten Schutzglas vor Einwirkungen von Außen geschützt. Jedoch können auch beide im Set mit dem Body erworben werden.

Beide Objektive können bis zu einer Wassertiefe von 15 Meter genutzt werden. Der Faktor beträgt nach Kleinbild 2,7. So ergibt sie eine Brennweite beim Standard Outdoor Objektiv von 30 – 74mm dass einem 2,5fach Zoom gleich kommt. Die Fixbrennweite kommt mit 27,5mm nach Kleinbild daher.

Die 1 AW1 – Kamera

Display + Rückseite

Das 3 Zoll Display das nicht klapp,- drehbar ist, liefert scharfe 921.000 Bildpunkten und bringt einen Helligkeitsregelung mit. Die Darstellung der Aufnahmen ist recht farbneutral und das Display bietet einen sehr hohen Blickwinkel das ermöglicht auch bei schlechter Sicht stets alle wichtigen Informationen im Blick zu halten. Auf einen elektronischen Sucher wurde verzichtet.

Nikon 1 AW1 - Display und Bedienung - smartcamnews.eu

Nikon 1 AW1 – Display und Bedienung – smartcamnews.eu

Alle Bedienteile und Knöpfe sind selbst mit Handschuhen gut bedienbar. Wichtige Funktionen hat Nikon auf eine eigene Taste Namens „Action Control“ gelegt diese dank Neigungssensor und bei gedrückt halten der Taste gesteuert werden können.

Sensor

Der CMOS-Sensor im CX-Format der ein Seitenverhältnis von 3:2 besitzt, ist zwar kleiner als bei Standard Micro-Four-Thirds Kameras, jedoch größer als bei den meisten Kompakt-Kameras. Der Sensor löst mit 14 Megapixel auf und schafft durchschnittliche ISO6400.

Aufnahmen packt die AW1 im RAW und JPEG-Format auf die SD-Karte mit einer maximalen Speicherkapazität von 64 GB. In Sachen Tempo zeigte sich auch die Nikon 1 AW1 von der Nikon typischen Seite. Wird sie als derzeit schnellste Kamera der Welt bezeichnet, rasant und super schnell:

15 Bilder in der Sekunde mit dem kontinuierlichen Autofokus, und extreme 60 Bilder in der Sekunde sind mit manuellem Fokus möglich. Das Hybrid-AF-System der Nikon 1 sorgt für eine präzise und schnelle Fokussierung, sodass jeder Augenblick ohne Verzögerung eingefangen werden kann.

Blitz

Den Blitz muss man manuell per Tastendruck hervor holen und ist in der Leitzahl nicht Steuerbar. Dies übernimmt die Software dank der  i-TTL-Blitzsteuerung mittels Bildsensor. Die Verschlusszeit liegt bei von 1/60 s oder länger synchronisiert. Einen Blitzschuh besitzt die 1 AW1 nicht, jedoch kann der integrierte Blitz auch Unterwasser genutzt werden. Dabei werden alle Funktionen unterstützt

  • Aufhellblitz,
  • Reduzierung des Rote-Augen-Effekts,
  • Aufhellblitz mit Langzeitsynchronisation,
  • Reduzierung des Rote-Augen-Effekts mit Langzeitsynchronisation,
  • Langzeitsynchronisation auf den zweiten Verschlussvorhang,
  • Synchronisation auf den zweiten Verschlussvorhang
Nikon 1 AW1 - Front Ansicht mit Blitz - smartcamnews.eu

Nikon 1 AW1 – Front Ansicht mit Blitz – smartcamnews.eu

GPS und Kompass

Oben mittig im Gehäuse ist das GPS Modul untergebracht dass so laut Nikon einen Empfangsfrequenz von: 1575,4200 MHz (GPS)/1598,0625–1605,3750 MHz (GLONASS). Geodätisches Referenzsystem: WGS84 ermöglicht.

Unterstützt wird es von einem Kompass mit 16 Richtungen (Positionskorrektur über dreiachsigen Beschleunigungssensor und automatische Offset-Einstellung). Direkt daneben sind die Power, Auslösetaste für Bild und Video und der Blitz.

Nikon 1 AW1 - Ansicht Oben - smartcamnews.eu

Nikon 1 AW1 – Ansicht Oben – smartcamnews.eu

Action & Cut

Genug der Technischen Daten nun wollen wir die Bilder und Videos sprechen lassen um diese neue Errungenschaft der Kamera-Technik von Ihrer besten Seite zu präsentieren.

Der Makro-Modus bei der Nikon 1 AW1 lässt keine Wünsche offen. Das Standard Objektiv das dem Set angehört verrichtet sehr gute Arbeit und zeigt die hoher Qualität der Linsen. Selbst der kleine Wassertropfen auf dem Blütenblatt wurde scharf abgelichtet.

Nikon 1 AW1 - Blume mit Wassertropfen - smartcamnews.eu

Nikon 1 AW1 – Blume mit Wassertropfen – smartcamnews.eu

Noch mitten in der Natur unterwegs, fiel der Nikon 1 AW1 beim Fotografieren die Farbe aus. Im ersten Moment kurz erschrocken war es doch recht frisch an diesen Testtag bemerkte ich, dass ich durch das Herumspielen im Menü nur einen Farbmodus aktiviert habe. Der Menüpunkt nennt sich Selektive Farbe, der alle Farben selektiv aus einem Bild herausfiltert. So lässt uns die Nikon bei der Kreativität freie Hand und stundenlanges Nachbearbeiten unter Photoshop Lightroom wird somit überflüssig.

Nikon 1 AW1 - Farb-Modus-Filter-smartcamnews.eu

Nikon 1 AW1 – Farb-Modus-Filter-smartcamnews.eu

Was uns bei der Nikon gut gefällt, sie ist auch sehr farbtreu bei schlechten Tageslichtsituationen. Der ISO Bereich geht hier gerne im Automatik-Modus auf ISO1600 hoch bei einer manuellen Begrenzung zwischen ISO160-800 gelingen stets rauscharme Bilder.

Nikon 1 AW1 - Holzsägewerk - smartcamnews.eu

Nikon 1 AW1 – Holzsägewerk – smartcamnews.eu

Der Tag neigt sich dem Ende und somit perfekt für uns um eine weitere Funktion von der Nikon zu testen und so gleich haben wir den Gegenlichtmodus aktiviert. Die Nikon 1 erkannte die falsch gewählte Szene und stellte dennoch eine sehr gute Aufnahme bereit die den Gebirgssee (Achensee) in abendlicher Stimmung zeigt. Die Schärfe dank dem Hybrid Fokus, dem derzeit schnellsten im Systemkamera Segment, auch im hinterem Bereich des Bildes alles erfasst.

Nikon 1 AW1 - Achensee - smartcamnews.eu

Nikon 1 AW1 – Achensee – smartcamnews.eu

Kaum zu Hause angekommen konnte man die Nikon nicht ruhen lassen und es wurden die verschiedenen Szenen-Modi  ausprobiert. Als wirklich stimmig kann man den Modus „Nachtaufnahme“ bezeichnen. Selbst bei Freihand und wenig Licht werden die Aufnahmen wirklich trotz teils ISO3200 im Automatik Modus sehr gut. 

Nikon 1 AW1 - stimmiges Licht - smartcamnews.eu

Nikon 1 AW1 – stimmiges Licht – smartcamnews.eu

Als es endlich dunkel wurde konnte der Blitz bei absoluter Dunkelheit getestet werden, und wenn auch das Fokuslicht sich starke Mühe gab, der Hybrid – Autofokus hatte nach kurzer Zeit sein Ziel erfolgreich erfasst. Das Ergebnis kann sich wirklich sehen lassen. Die Farben werden sehr neutral und durch den Blitz nicht stark verfälscht abgebildet. Die Ausleuchtung des Motives ist sehr gut verteilt und nur im unteren Bereich bei näheren Motiven etwas überblitzt.

Nikon 1 AW1 - maximale Blitzleistung - smartcamnews.eu

Nikon 1 AW1 – maximale Blitzleistung – smartcamnews.eu

Aufnahmemodi in der Übersicht 

  • Automatik;
  • Kreativprogramme mit folgenden Optionen:
  • P, S, A, M,
  • Unterwasser,
  • Nachtaufnahme,
  • Nachtporträt,
  • Gegenlicht,
  • Einfach-Panorama,
  • Weichzeichnung,
  • Miniatureffekt
  • Selektive Farbe;
  • Best Moment Capture (Live-Zeitlupe und Smart Photo Selector),
  • Erweiterte Filmoptionen (HD – nur P, S, A, M – und Zeitlupe),
  • Bewegter Schnappschuss

Nach einen tollen Tag mit der Nikon 1 AW1 machten wir ein kurze Pause um am Folgetag einen Tauchgang zu starten.

UW – Modus

Ein kurzer Tauchtest in unserem Mini Aquarium hielt die Nikon 1 AW1 problemlos 60 Minuten stand. (Symbolbild) Blitz und Zoom sind uneingeschränkt* nutzbar.

Nikon AW1 - Unterwasser - smartcamnews.eu

Nikon AW1 – Unterwasser – smartcamnews.eu

Der Unterwassermodus der Nikon 1 AW1 bietet 3 Funktion, Schwimmbad, Schnorcheln und Gerätetauchen, zusätzlich kann man den Farbton manuell zwischen Blau und Grün anpassen. Als nettes Extra bietet die Kamera neben einen Kompass, Höhenmesser -500 bis +4.500 Meter auch eine Parameter mit einen Bereich 0 bis 20 Meter.

Nikon 1 AW1 - tauchen - set-fun.net

Nikon 1 AW1 – tauchen – set-fun.net

Mit mehreren Schichten Kleidung und einem Trocken-Tauchanzug mit dicken Handschuhen als Basis, hieß es bitte abtauchen. Der Achensee ein Gebirgssee in Tirol ist bekannt das er selbst im Hochsommer nie wärmer als 20 Grad wird, mit einer maximalen Tiefe von 130 Metern ist es ein Reiz vieler Sporttaucher die dunklen Tiefen des Sees zu erkunden.

Nikon 1AW1 - Achensee tauchen - smartcamnews.eu

Nikon 1AW1 – Achensee tauchen – smartcamnews.eu

So tief ging es dieses mal mit der Nikon 1 AW1 nicht nach unten, bei 15 Meter Tiefe war Schluss. Die Wassertemperatur lag bei angenehmen 4 Grad zumindest wärmer als an diesen Tag vor Ort, die Lufttemperatur lag nur bei +2 Grad. 

Nikon 1 AW1 - Wasserblasen - smartcamnews.eu

Nikon 1 AW1 – Wasserblasen – smartcamnews.eu

Dank der Jahreszeit war das Wasser recht klar, rund um den See lag teils schon Schnee und so war es interessant ob die Kamera den Wechsel vom warmen Auto ins kühle Nass und zurück unbeschadet übersteht. Kein Beschlagen oder Funktionseinschränkung war in der gesamten Testphase erkennbar. Die Nikon ist wie geschaffen für den Tauchsport für alle Open Water Diver, auch für alle die mit Trockenanzug und Handschuhe tauchen wollen. Aufnahme-Tasten für Foto und Video aber auch der Blitz ist sehr gut bedienbar. Dank der Action Control Funktion sind wichtige Funktionen stets griffbereit. Aber auch der Druckpunkt der anderen Tasten ist hervorragend. 

Nikon 1 AW1 - Baum unter Wasser - smartcamnews.eu

Nikon 1 AW1 – Baum unter Wasser – smartcamnews.eu

Video

Videoaufnahmen macht die Nikon AW1 in 1080p mit Stereo-Ton. Als feines Extra kann man die Zeitlupenaufnahmen erwähnen. Von 400 bis schier unglaublichen 1.200 in der Sekunde sollten so auch die schnellste Situationen sicher auf dem Speicher landen (sofern die Speicherkarte diese Datenflut abarbeiten kann).

Echt Klasse und von mir ein persönliches Plus, auch schon von der Olympus SZ 30 bekannt, das Multi-Recording. Dies ermöglicht beim Filmen in 1080p HD parallel Bilder in maximaler Auflösung zu erstellen. 

YouTube Preview Image

Fazit

Die Nikon 1 AW1 hat mich als ich sie das erste Mal auf der Futura Messe gesehen habe, gefesselt. Das Konzept das auch schon real war hat mir sehr gut gefallen. Eine Systemkamera die nun endlich mehr als nur spritzwassergeschützt ist und dann noch den schnellsten Hybrid-Autofokus besitzt, schrie nach „will-haben“.

Die Nikon 1 AW1 ergänzt die Serie 1 perfekt und zeigt das es möglich ist, nun endlich im Outdoor Bereich auch im Semiprofibereich ohne Abstriche zu Fotografieren. Filmen und zugleich zu Fotografieren ist gerade im Action Bereich ein großes Plus. Die Bedienung die Geschwindigkeit aber auch die Materialwahl ist bei der 1 AW1 schon im High-End User Bereich angekommen. Das erklärt auch den Preis.

Wer eine Systemkamera sucht, bisher aber immer davon zurück schreckte für den Outdoor-Bereich eine Zweitkamera sich anschaffen zu müssen den können wir die 1 AW1 ans Herz legen. Ein Sturz wie in der Einleitung im Bericht erwähnt überstand die Kamera ohne funktionelle Schäden. Die Optik, kleine Macke, nach dem Fall-Sturz war ein wenig unschön jedoch fast nicht zu sehen.

Stolze 751.- kostet aktuell die Kamera und im Doppel-Kit gute 1000.- , lassen den Einen oder Anderen dann doch zu einer kompakten UW-Kamera a la Olympus TG-2 die derzeit für nur 289.- erhältlich ist oder auch zur  Sony TF1 um 137.- Euro greifen. Jedoch ist eine Systemkamera nicht mit einer Pocketkamera zu vergleichen wenn auch im Bezug auf Outdoor Kameras die Olympus TG-2 mit einem stolzen f2,0 19mm Linse (optional) auftrumpft und so die Nikon 1 AW1 mit der Fixbrennweite von 27,5mm f3,5 Linse stark in Bedrängnis bringt.

Quelle: Nikon

Highlight in der Zusammenfassung:

  • Wasserdichte Systemkamera mit Wechselobjektiv
  • Extrem schnell: Keinen Moment mehr verpassen mit bis zu 15 scharfen Bildern pro Sekunde mit Auto-Hybrid-Fokus und 60 Bilder im Manuellen Fokus.
  • Alles im Griff: Action Control zur schnellen Steuerung wichtiger Kamerafunktionen.
  • Es werde Licht: Wasserdichter Aufklappblitz
  • Multitasking: Full-HD-Filme drehen und gleichzeitig hochauflösend fotografieren.
  • Orientierungssinn: Ortsbestimmung mit GPS, elektronischer Kompass
  •  Altimeter Instant Sharing: Wi-Fi-Konnektivität zur einfachen Bildübertragung
  • Außerordentlich robust: bis 15 Meter, stoßfest bis 2 m, kälteresistent bis -10° C (Kamera mit passende Objektive)

 

Ein Dank geht an  set-fun.net für die Unterstützung.

set-fun.net (smartcamnews.eu)

set-fun.net (smartcamnews.eu)

getaucht wurde hier.


Größere Kartenansicht

 

…weitere ActionCam´s  –  Outdoor Kameras findet ihr hier.

Print Friendly, PDF & Email